Science-Fiction-Chirurgie in Deutschland: Sehen Sie sich das Video der Operation an

Science-Fiction-Chirurgie in Deutschland. Wer sich das Video der Operation des chirurgischen Onkologen Martin Walz ansieht, ist beeindruckt. Es ist seine 3.000ste Operation nach 20 Jahren Praxis. Der Operationssaal sieht aus wie die Kabine eines Raumschiffs, stattdessen sind wir im Evangelischen Klinikum in Essen-Mitte.

Das Video wurde erstellt und auf der Website der Zeitung veröffentlicht Bild. Es ist so effektiv, dass die Redaktion ein paar Zeilen zwischen Titel und Bildunterschrift für ausreichend hält.

Therapeutische Sensation „Made in Germany“
Deutscher medizinischer Onkologe zeigt Wunderoperation.
Luis Ohnemus leidet seit Jahren unter Kopfschmerzen. Doch nun kann ihm eine Operation seiner Nebennieren helfen. BILD begleitet den 3.000sten Eingriff dieser Art durch Prof. Martin Walz am Evangelischen Klinikum Essen-Mitte.

Dank können Sie mehr verstehen Website der Evangelischen Klinik in Essen Mitte. Bei Operationen an der Nebenniere, erklärt er, nutzen die Kliniken Essen-Mitte eine für den Patienten besonders angenehme Operationsmethode, die vor über 20 Jahren von Prof. Martin K. Walz, Direktor der Klinik für Chirurgie und minimalinvasive Chirurgie, entwickelt wurde .
Die sogenannte retroperitoneoskopische Adrenalektomie, die heute weltweit zur Entfernung von Nebennierentumoren eingesetzt wird. Die Methode hat den Vorteil, dass sich die Patienten bereits wenige Stunden nach der Operation schmerzfrei bewegen und gehen können.

Prof. Walz führte die 3.000ste Nebennierenoperation durch. Patient Luis Ohnemus, 21, aus Freiburg klagte über starke Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Unwohlsein. Noch am selben Abend der halbstündigen Operation in Essen konnte er durch den Krankenhausflur joggen. Nach drei Tagen kehrte er in seine Heimat Freiburg zurück. Mit rund 150 solchen Operationen pro Jahr sind die Kliniken in Essen-Mitte führend in Deutschland und Europa.

„Prof. Walz, so das Fazit der Klinik-Website, setze auf Vernetzung und internationale Kompetenz. Sein Know-how gibt er beim „Adrenal Day“ weiter und begrüßt auch regelmäßig internationale Kollegen, die ein Praktikum in Essen absolvieren. Zuletzt empfing er Besucher aus Italien, den USA, Kasachstan und England.“

Elisabeth Derichs

"Food-Nerd. Amateur-Problemlöser. Beeraholic. Neigt zu Apathieanfällen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert