Schlechte Nachrichten für Polen. So will ein deutscher Politiker mit illegaler Migration umgehen

Während in Frankreich die Linke ihren Sieg feiert, tauchen in Deutschland immer mehr Ideen auf, für die sich Marine Le Pen nicht schämen müsste. Zu den Politikern, die ihre Landsleute schockieren, gehört Sachsens Außenminister Armin Schuster.

Rotes Licht für Migranten. Niemand wird hineingelassen

Diesmal stammen die scharfen, einwandererfeindlichen Worte nicht von einem Politiker der rechtsradikalen AfD, sondern der Autor der geradezu revolutionären Ideen ist ein Mitglied der regierenden CDU. Er stellte einen Fünf-Punkte-Plan vor, der Deutschlands Problem der illegalen Migration ein für alle Mal lösen soll.

-Wir brauchen einen Masterplan, um dringende nötige Veränderung Kurs Asylpolitik – zitiert die Bild-Tageszeitung die Aussage des deutschen Politikers.

Einer der Hauptpunkte des Plans ist die Einführung von mehr strenge Grenzkontrollen und die Rückführung aller Migranten, die aus sogenannten sicheren Drittstaaten nach Deutschland gelangen wollen. In der Praxis würde dies bedeuten, dass jeder, der auf dem Landweg nach Deutschland gelangt, auch über Polen, abgeschoben werden könnte. Dies hätte zur Folge, dass wir alle Migranten, die es schaffen, über die belarussische Grenze nach Polen zu gelangen, ständig unterstützen müssten, selbst wenn sie es in der Zwischenzeit schaffen, unser westliches Nachbarland zu erreichen.

Doch damit sind die Ideen des deutschen Politikers noch nicht zu Ende. Er möchte auch das Programm zur Familienzusammenführung abschaffen, das Migranten erlaubt, Mitglieder ihrer großen Familien nach Deutschland zu holen.

Kriminelle? Sofortige Abschiebung

Schusters Fünf-Punkte-Plan sieht zudem vor, gnadenlos mit jenen Migranten umzugehen, die einen Ausrutscher begangen haben und mit dem deutschen Recht in Konflikt geraten sind. Wenn ein Gericht zuvor entschieden hat, dass sie Deutschland verlassen müssen, dies aber aus irgendeinem Grund noch nicht getan haben, dann soll die Abschiebung sofort und automatisch erfolgen, und bis dahin sollen sie hinter Gittern bleiben.

– Das Ziel ist drastische Zugangsbeschränkung in kurzer ZeitBei gleichzeitiger stetiger Zunahme der Ausreise besonders problematischer Menschen, die das Land verlassen müssen, sagte der sächsische Minister.

Die Radikalisierung des sächsischen Innenministers steht laut deutschen Kommentatoren im Zusammenhang mit den im Herbst anstehenden Landtagswahlen. Der Politiker muss sich dabei mit noch extremeren Vertretern der AfD messen, die in den ostdeutschen Bundesländern großen Zuspruch genießt.

Aldrich Vonnegut

"Professioneller Kommunikator. Hipster-freundlicher Schöpfer. Gamer. Reiseexperte. Kaffeekenner."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert